Alle Beiträge von Sarah von Kutzleben

Erfolgreicher Start in die neue (Corona)-Wettkampfsaison

Bereits am Sonntag, den 20.09. starteten vier Rennschnecken beim Churfrankentrailrun über die Distanz von 30 km in Sulzbach am Main.
Nachdem lange Zeit coronabedingt keine Laufwettbewerbe stattfanden, war dies eine der ersten Möglichkeiten, unter Wettkampfbedingungen zu laufen.
Unter dem Motto: „Ihr seid mit Abstand die Besten!“ bot die Veranstaltung ein umfassendes Hygienekonzept (Begrenzung der Teilnehmerzahl, Masken tragen bis zum Verlassen des Sportgeländes, Startaufstellung mit Abstand, Blockstarts in kleinen Startgruppen, Verzicht auf Siegerehrung usw.), welches Vorbild für weitere Laufveranstaltungen sein könnte.
Die Trailstrecke verlangte mit ihren knapp 800 Höhenmeter und schmalen Trails besonders im ersten Teil vieles ab. Umso erfreulicher, dass alle vier Rennschnecken trotz mehreren Stürzen auf der anspruchsvollen Strecke, am Ende mit ihren Ergebnissen zufrieden waren. Die weibliche Hälfte der Rennschnecken: Sylvia Faller und Sarah von Kutzleben konnten sich sogar über einen Sieg in der Altersklasse freuen.

Den Tag der Deutschen Einheit am 03.10. nutzten die Rennschnecken erneut, um ihre Form zu testen. Der Odenwälder Herbstlauf in Mudau konnte mit einigen Änderungen zu den Vorjahren nach den Coronaregeln durchgeführt werden.
Jeweils drei Rennschnecken gingen im 10 km Lauf und dem Halbmarathon an den Start. Für Alexandra Bauer war es die erste Teilnahme an einem 10 km Laufwettbewerb überhaupt. Sie teilte sich die wellige Strecke sehr gut ein, so dass es ihr gelang, auf den letzten Metern noch einige Läufer einzuholen. Schneller als erwartet im Ziel, blieb die Uhr für sie bei einer Zeit von genau 50 Minuten stehen.
Auf der Halbmarathonstrecke schaffte es Sylvia Faller mit einer erstklassigen Zeit von 1:46 Stunden den Altersklassensieg vom Churfrankentrail zu wiederholen. Besonders erwähnenswert ist der Altersklassensieg von Ilona Schmiedl, die als älteste Teilnehmerin im Gesamt-Mittelfeld landete und somit noch viele Teilnehmer hinter sich ließ.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Churfrankentrail 30 km Platzierung m/w Altersklasse Gesamtzeit
Thomas Kuschel 43. 6. M45 2:50:49
Sylvia Faller 5. 1. W55 2:54:38
Franz Faller 51. 11. M50 2:59:40
Sarah von Kutzleben 9. 1. W45 3:04:43
Herbstlauf Mudau 10 km Platzierung m/w Altersklasse Gesamtzeit
Thomas Kuschel 25. 7. M45 43:10
Sarah von Kutzleben 14. 4. W45 48:46
Alexandra Bauer 17. 5. W30 50:01
Herbstlauf Mudau 21,1 km Platzierung m/w Altersklasse Gesamtzeit
Franz Faller 78. 18. W50 1:45:32
Sylvia Faller 10. 1. W50 1:46:20
Ilona Schmiedl 23. 1. W65 1:58:21
Please follow and like us:

Gartenparty

Trotz Corona-Regeln hatten wir eine tolle 🐌Gartenparty.
Wir konnten uns davon überzeugen, dass Rennschnecken nicht nur gute Läufer sind, sondern auch hervorragende Musiker🎶. Vielen Dank für die eindrucksvollen Musikbeiträge von Alexandra, Carlos, Maria und Kerstin, die uns den Abend unvergessen machen!

Please follow and like us:

Rennschnecken als Rennsteigläufer@home im Odenwald unterwegs

Da unser geliebter Landschaftslauf abgesagt wurde, haben wir sofort beschlossen am Ersatzevent Rennsteiglauf@home teilzunehmen.
Können wir nicht zum Lauf, so kommt der Lauf zu uns.
Bei bestem Laufwetter starteten wir heute Morgen um 6 Uhr in Begleitung des Rennsteigliedes in Vielbrunn. In gemütlichem Tempo selbstverständlich mit Abstand liefen wir gemeinsam zunächst 21 km mit ordentlichen 700 Höhenmetern, verpflegten uns anschließend ausgiebig in Rennsteigmanier, bevor es auf die nächsten 21 km ging. Die Odenwälder Laufstrecke stand der gewohnten Strecke auf dem Rennsteig in nichts nach und begeisterte uns mit tollen Landschaftserlebnissen und Ausblicken.
Ilona, Thomas und Sarah beendeten nach ca. 5 Stunden und 42,7 km den Lauf. Für Sylvia und Franz ging es noch auf eine letzte große Runde, denn sie hatten sich den Ultra mit 74 km vorgenommen. Nach 8,5 Stunden war auch für sie das Ziel erreicht. Wir hoffen sehr, dass sich die Viruslage weiter entspannt und wir im nächsten Jahr wieder bei unserer Lieblingslaufveranstaltung dabei sein und eine Finisherparty feiern können.
Fotos vom Lauf gibt es in der Bildergalerie.

Please follow and like us:

Neustart des Lauftreffs am 14.05.2020!!!

Seit gestern ist eine neue Version der Corona-Verordnung der Hessischen Landesregierung veröffentlicht. Nach dieser sind Sportangebote wieder erlaubt, wenn der Mindestabstand von 1,5 m gewährleistet ist.
Da wir kein riesiger Lauftreff sind und meist nach der Begrüßung beim Laufen in kleineren Gruppen unterwegs sind, findet der Lauftreff pünktlich zum Rennschnecken-Geburtstag ab nächsten Donnerstag wieder statt! 
Bleibt gesund und munter! Wir freuen uns auf Euch!

 

 

Please follow and like us:

Laufen in Zeiten von Corona

Normalerweise treffen wir Odenwälder Rennschnecken uns mindestens einmal in der Woche zum gemeinsamen Lauftreff in Michelstadt- Steinbach. Aufgrund des Kontaktverbotes sind wir seit einigen Wochen nun alleine oder im besten Fall mit einem Partner unterwegs.

Auch wenn viele unserer geplanten Laufveranstaltungen abgesagt sind, so sind wir froh, dass wir unseren geliebten Laufsport weiterhin betreiben können.
Wir sind uns einig, dass Laufen in der weltweiten Corona-Pandemie die beste Sportart überhaupt ist:

  • Das Lauftraining ist alleine möglich. Im Odenwald gibt es viele einsame Wege, die den Sicherheitsabstand ermöglichen.
  • Wer läuft, trainiert nicht nur sein Herz-Kreislauf-System und seine Muskulatur, sondern auch sein Immunsystem. Nach wissenschaftlichen Studien werden Läufer seltener von einer Erkältung oder Grippe heimgesucht wie Nichtläufer.
  • Laufen verbessert das Wohlbefinden und baut Stresshormone ab.

Zunehmend beobachten wir Laufeinsteiger, die die Coronakrise positiv nutzen.
Wie lange die Krise noch anhält, weiß niemand zu sagen. Wir hoffen aber sehr, dass wir uns bald wieder mit unseren Trainingsfreunden zum Laufen verabreden können und der wöchentliche Lauftreff wieder starten kann.
Wenn es soweit ist, freuen wir uns über neue Rennschnecken, die die gewonnene Fitness aus der Coronazeit als Grundlage für weitere Fortschritte nutzen und sich gerne in der Gemeinschaft bewegen wollen.

Please follow and like us:

Corona-Laufgedicht von Katrin

Vieles ist verboten, doch eines ist erlaubt:
Es ist das Laufen.
Ich bin froh – ich will nicht viel,
Schritt für Schritt ohne Wettkampf, ohne Ziel.
Ob morgens in der Früh, oder abends mit viel Müh‘.
Ich bin allein und das find ich gar nicht mal gemein.
Joggen, laufen, oder rennen,
jeder kann und soll es kennen.
Corona hin, Corona her,
lauf‘ einfach weiter,
was willst du mehr!

Please follow and like us:

Absage des Lauftreffs und weiterer Trainingsangebote

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation finden der offizielle Lauftreff und weitere Trainingsangebote nicht statt.
Laufen kann nicht die Welt retten, aber ist in dieser besonderen Zeit besonders gut für die Seele. Damit die Situation bald überstanden ist und wir wieder mit Freunden in Gemeinschaft laufen können, haltet euch bitte unbedingt an die Vorgaben und lauft alleine in unserer schönen Natur!
Wir hoffen, dass Ihr alle vom Virus verschont bleibt, die Sonne genießt und weiterhin Eure Laufrunden drehen könnt.

 

Please follow and like us:

Zufriedene Rennschnecken nach Halbmarathon in Frankfurt

Nachdem einige Laufveranstaltungen wegen des Corona-Virus abgesagt wurden, hatten die Rennschnecken Glück und konnten am Sonntag, den 08.03.2020 beim 18. Mainova Halbmarathon in Frankfurt bei optimalen Wetterbedingungen an den Start gehen.
Zwar waren die Rennschnecken in kleinerer Besetzung als im Vorjahr angetreten, konnten sich aber mit ihren Leistungen sehen lassen.
Franz Faller, der in der Vorwoche noch einen 50 km Wettkampf absolviert hatte, zeigte sich wieder gut erholt und wurde mit einer Zeit von 1:43:17 schnellste Rennschnecke. Knapp dahinter folgte Sarah von Kutzleben (1:43:45).
Sehr zufrieden waren Jörg Warzel (1:50:53) und Karlo Gross (1:53:26), die sich gegenüber dem Vorjahr steigerten und beide eine neue persönliche Bestzeit liefen.

Please follow and like us:
Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial
error